Schnellauswahl

Datenschutz-Zertifikat

WIMES-Web-Portal mit dem Datenschutz-Gütesiegel des Unabhängigen Landeszentrums für Datenschutz (ULD) ausgezeichnet. ... 

Info-Bereich für Kunden

Kein Zugang zum WIMES-Web-Portal!

Zugang zum WIMES Web-Portal

tl_files/Layout/Logos/WIMES-Web-Portal_logo.jpg

Ihr Zugang als Demo-User

zum WIMES-Web-Portaltl_files/Bilder/Startseite/Laptop.jpg

WIMES

WIMES - Messung der Wirkung von Hilfen zur Erziehung: Methodik, Datenverarbeitung, Berichte, Benchmarking

wimes
Hilfen zur Erziehung sind Dienstleistungen für Familien und junge Menschen. Hilfeangebote haben dann eine hohe Ergebnisqualität, wenn sie Kinderrechte einlösen, Familien stärken und die Entwicklung junger Menschen fördern. Wie wirksam Hilfen zur Erziehung sind, hängt davon ab, ob diese fachlich passen und wie Klienten, Leistungsträger und Leistungserbringer kooperieren.

Doch wie lässt sich die Wirksamkeit von Erziehungshilfen messen?

wimes
Die vom e/l/s-Institut entwickelte Methode zur Evaluation der Ergebnisqualität bei Hilfen zur Erziehung WIMES ist eine Antwort auf das Problem fehlender Messinstrumente für die Prozess- und Ergebnisqualität in der Sozialen Arbeit. Es ergänzt das Qualitätsmanagement und lässt als Minimalstandard genug Raum für fachliche Ausgestaltung, Dialog und spezifische Profile der Organisation und ihrer Mitglieder.

WIMES ist das Resultat langjähriger empirischer Forschungsarbeit sowie unserer Methodenkompetenz im Qualitätsmanagement und in der Organisations- und Personalentwicklung.

Wozu dient WIMES?

WIMES ist ein Verfahren zur:
  • Evaluation der Wirksamkeit von Hilfen aus fachlicher Sicht,
  • Messung des Nutzwertes von Hilfen aus Klientensicht,
  • Wirkungsorientierten Dokumentation und Steuerung von Einzelfällen.
WIMES bildet die zentralen Ziele der Jugendhilfe ab und erfasst Kinderrechte, Familie und die Entwicklung junger Menschen.

WIMES unterstützt Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung

WIMES-2
Besondere Aussagekraft liefert WIMES, wenn Jugendhilfe-Leistungserbringer und Leistungsträger gleichzeitig evaluiert werden. Da dabei überall das gleiche Messverfahren genutzt wird, erlaubt es den direkten Vergleich zwischen den Beurteilungen durch Leistungsträger und Leistungserbringer. Außerdem sind Strukturvergleiche zwischen Einrichtungen und Institutionen und Qualitätsdialoge zwischen Leistungsträgern und Leistungserbringern möglich.

Einrichtungen und Jugendämter, die alle Hilfen zur Erziehung laufend wirkungsorientiert steuern und evaluieren, verbessern nachhaltig die Qualität und Effektivität ihrer Dienstleistung und sorgen dafür, dass alle junge Menschen in Zukunft qualitätsvolle, zielgerichtete und passgenaue Erziehungshilfen erhalten.

Verschiedene Module für spezielle Hilfeformen

Für unterschiedliche Einsatzbereiche stehen mehrere WIMES-Module zur Verfügung. Neben dem Grundmodul Falldoku werden im MuKi-Modul Mutter-Kind und frühe Hilfen dokumentiert sowie im KCD-Modul Aufträge für Inobhutnahme, Krisenintervention, Clearing und Diagnostik gesteuert.

Broschüre WIMES

WIMES Grundmodul

WIMES Zusatzmodul Einzelfall-steuerung

WIMES
KCD-Modul

WIMES MuKi-Modul